Donnerstag, 28. Juli 2016

Mallorca 2016

Wieder einmal ist ein Urlaub auf einer der schönsten Inseln der Welt vorbei. Diesjährige Highlights für mich waren die Kirche Nuestra Señora de los Angeles, der Ausblick vom Leuchtturm in Port de Soller auf die Bucht und die Aussicht vom Castell de Bellver, welches wir schon oft besucht, aber nie betreten hatten... 
Die Kirche Nuestra Señora de los Angeles liegt am Kloster La Porciùncula, welches in einem schönen Kiefernwald unweit der Schinkenstrasse liegt. Wer dort Urlaub verbringt, sollte die Kirche unbedingt besuchen. Sie ist ein Wunder aus Licht und Farbe, weil die Wände fast ausschließlich aus Glas bestehen. Der Eintritt ist nicht kostenlos, aber mit 5 Euro für Erwachsene erschwinglich. Mit eingeschlossen ist der Besuch eines Museums. Das Klostermuseum ist eine Mischung aus wertvollen Exponaten und den Ergebnissen ausgedehnter Sammlertätigkeit. Man findet Amphoren, Keramiken und Kacheln, Fundstücke mallorquinischer Frühgeschichte .
Man findet auch Keramik und Porzellan, Glaswaren, mallorquinische Siurells, Werkzeug, Uhren, alte Pistolen und Öllampen, alte Grammophone und Schreibmaschinen. Dazu eine numismatische Abteilung mit griechischen, phönizischen, römischen und byzantinischen Münzen, seltene Zigarren mit entsprechenden Banderolen sowie mallorquinische Krippenfiguren aus Ton.


In Port de Soller waren wir auch schon ein paar Mal. Diesmal sind wir dann auch zu dem Leuchtturm hinauf. Etwas beschwerlich bei der Hitze, aber im Restaurant Es Faro wartete eiskaltes Mineralwasser zu - für diesen Ort - sehr fairen Preisen. Die Aussicht ist auf jeden Fall lohnenswert:


Auch die Aussicht von Castell de Bellver ist unvergleichlich. Schon vor dem Castell hat man eine wunderbare Aussicht auf Palma. Vom Castell ist der Rundumblick aber unvergleichlich:



Weiter Bilder findet Ihr hier:
Und noch eine Bitte an die Besucher des Hotels Orient... ...Es sind nicht nur partysüchtige Menschen, die an der Playa Urlaub machen. Und auf Eurem Weg vom Hotel zum Megaparkt gibt es Ferienwohnungen und auch "richtige" Wohnungen, mit Anwohnern, die dort ihr Leben verbringen. Und denen geht Euer Gegröle und Eure Gesänge mächtig auf den Keks. Ihr könnt ja Euren Spaß haben, aber wartet doch bitte mit Eurem Krach bis ihr am Megapark seid. Dort könnt Ihr Euch austoben wie Ihr wollt. Und auf dem Rückweg ins Hotel vielleicht einfach mal die Klappe halten und in Euch hineinhören. Ich weiß, da ist nicht viel... ... aber einfach mal versuchen :-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen