Sonntag, 10. März 2013

Käseschwämmchen


Schwämmchen sind am ehesten als Nudelgericht zu umschreiben. Es ist ein Rezept von meiner Mutter. Da sie gebürtige Koblenzerin war, gehe ich davon aus, dass das Rezept aus dem Gebiet stammt. Es ist ein einfaches, aber schnell zubereitetes und - wie ich finde - gut schmeckendes Gericht. Ich vermute, dass der Begriff Schwämmchen von der Form herrührt, die sich bei der Zubereitung ergibt.

Zutaten für 5-7 Personen:
  • 700 g Mehl
  • 150 ml Milch
  • 450 ml. Wasser
  • 2 Eier
  • 1 TL Salz

Zubereitung:
  • Alle Zutaten in einer Schüssel vermischen. Der Teig sollte von der Konsistenz so sein, dass er leicht zäh vom Löffel fließt.
  • In einem großen Topf leicht gesalzenes Wasser zum kochen bringen
  • Den Teig mit einem Esslöffel portionsweise in das kochende Wasser gleiten lassen
  • Nach wenigen Minuten sollten die Schwämmchen an der Oberfläche schwimmen und können mit einer Schöpfkelle entnommen werden

Variationen:
  • Mit wenig oder gar keinem Salz zubereitet eignen sie sich gut als Beigabe zu Obstsalat
  • Als Käseschwämmchen eine Schicht Schwämmchen in eine Schüssel geben, Reibekäse (je nach Geschmack z.B. Emmentaler) darübergeben und mit einer weiteren Schicht Schwämmchen auffüllen. Abschließend nochmals eine Lage Reibekäse und in Butter gedünstete Zwiebelstücke darüber.
  • Eine weitere Variante ist zum Abschluß Blattspinat und Blauschimmelkäse darüber zu geben. Das ganze vielleicht nochmal kurz im Backofen oder der Mikrowelle erhitzen, damit der Käse verläuft.



Samstag, 9. März 2013

Kartoffel-Hack-Auflauf im Dutch Oven

Zutaten:

1,5 Kilo Hack
2 Schalen Champignons
3 rote Zwiebeln
1 Gemüsezwiebel
1 Schüssel Kartoffeln
1 Glas Aivar
1 Becher Sahne
1 Beutel TK-Gemüse (hier Erbsen, Mais, Karotten)
5 kleine Bratwürste
Reibekäse
Magic Dust
etwas Wasser

Nach einem Rezept von Henning Schröer, etwas abgewandelt. Gekocht wird im Dutch Oven, allerdings wetterbedingt wieder im Backofen.
Das Hack in etwas Olivenöl anbraten, ebenfalls die kleingehackten Zwiebeln und die kleingeschnittenen Pilze. Alles in einer großen Schüssel zusammenmischen. 1 Glas Aivar mit einem Becher Sahne und etwas Wasser mischen. Über die Hack-Pilze-Zwiebel-Mischung geben und alles durchrühren. Weitere Behandlung siehe unten...

Dutch Oven etwas einfetten, 1. Lage Kartoffeln mit etwas Magic Dust abstreuen.

Reibekäse drüber

Bratwurst aus der Pelle drücken und verteilen. Wieder etwas Magic Dust drüber. Anschließend die zweite Lage Kartoffeln, Käse, Magic Dust und das TK-Gemüse verteilen.
Hack-Aivar-Mischung drübergießen. Ich habe anschließend noch eine Lage Gemüsezwiebeln darübergelegt und 30 Minuten  vor dem Ende der Kochzeit noch etwas Reibekäse darübergestreut.
Ergebnis nach 2 Stunden im Backofen bei Umluft 200 Grad
Schmeckte hervorragend!

Sonntag, 3. März 2013

Kochen im Dutch Oven

Nach der anstrengenden Radtour gestern musste ein kräftiges Essen her :-)

Basis ist ein Gericht, welches ich Hennig Schröer nachgekocht habe. Seinen bemerkenswerten Blog finden Sie hier: http://schrillings-fettpfanne.blogspot.de/.
Gekocht wird im Dutch Oven. Allerdings bei diesem Wetter nicht im Garten sondern im Backofen. Hennings Empfehlung ist 12 Briketts unten und 14 oben. Knappe 2 Stunden, bei 1,5
mal nachschauen. Ca. 200 Grad.
Ich habe das Gericht knappe 2 Stunden bei 190 Grad Umluft im Backofen zubereitet

Zutaten:
Kartoffeln (Schüssel voll), TK-Gemüse (hier Karotten, Mais, Erbsen - 1 Packung), Nackenfleisch (ca. 1,5 Kilo), Tomaten (3), Gemüsezwiebel (1), Champignons (1 Päckchen), Bratwurst (5 kleine), geriebener Käse (1-2 Packungen), Gewürze (Salz, Pfeffer, Magic Dust).

Teile der Zutaten, Bratwurst und Fleisch fehlen. Von dem Gemüsemix habe ich nur ein Paket gebraucht. Bei den Tomaten  habe ich auch etwas übertrieben. Ich habe nur 2-3 verwendet.
Etwas Speck als Anbrennschutz
1. Lage Kartoffeln. Würzen mit Salz und Pfeffer und etwas Magic Dust

Bratwurst aus der Pelle nehmen und verteilen

Käse  drüber.

TK-Gemüse drüber

2. Lage Kartoffeln. Würzen, Käse, Tomaten und Pilze drüber.
 
Eingelegtes Fleisch drauf und mit Gemüsezwiebel abdecken
nach 2 Stunden fertig!
Telleransicht